Aktuelle Pressemitteilungen und Berichte

Die Vereinte Volksbank wächst weiter

„Großes Vertrauen in die Kompetenz und Erfahrung unserer Kolleginnen und Kollegen ist eine Auszeichnung“

Die Vereinte Volksbank ist auch im Geschäftsjahr 2023 weiter deutlich gewachsen. Das zeigen die vorläufigen Zahlen des Genossenschaftsinstituts. So erreichte das in Dorsten, Kirchhellen und Bottrop erwirtschaftete Gesamtkundenvolumen zum Stichtag 31. Dezember 4,08 Milliarden Euro (plus 4,91 Prozent). Die Zahl der Mitglieder stieg auf 35.329 (plus 849), die der Kunden auf fast 70.000. „Wir erleben gerade wirtschaftlich und gesellschaftlich schwierige Zeiten. Da ist es natürlich eine Auszeichnung, dass die Menschen in unserer Region so großes Vertrauen in unsere Volksbank und vor allem in die Kompetenz und Erfahrung unserer Kolleginnen und Kollegen haben“, schreibt der Vorstand in einem Pressetext.

Das in der zweite Hälfte des vergangenen Jahres starke Geschäft mit der Finanzierung von Immobilien führte dazu, dass die privaten Baukredite insgesamt um 4,5 Prozent auf 871 Millionen Euro zulegten. In dieser Zahl enthalten sind auch die an genossenschaftliche Verbundpartner vermittelten Finanzierungen. Insgesamt legte die Summe der an Mitglieder und Kunden ausgelegten Gelder um 4,06 Prozent auf jetzt 1,7 Milliarden Euro zu. Im bilanziellen Kreditgeschäft - also den Kundenkrediten, die die Vereinte Volksbank in die eigenen Bücher nimmt - erreichte das Wachstum sogar rund sechs Prozent.

Die Bilanzsumme der Vereinten Volksbank stieg ebenfalls, und zwar um 1,3 Prozent. Sie beträgt jetzt erstmals mehr als zwei Milliarden Euro. Die Bank hatte zum Stichtag 281 Mitarbeitende (davon 19 Auszubildende) und im gesamten Geschäftsgebiet 14 Filialen.

Bei den Filialen gibt es aktuell und mit Blick auf die Sprengversuche von Geldausgabeautomaten einige Veränderungen. So ist in diesen Tagen der Geldausgabeautomat in Dorf-Hervest (Dorsten, Glück-auf-Straße) auf die andere Straßenseite gezogen (nahe des REWE-Markts). Im Bottroper Stadtteil Eigen laufen zudem Planungen für einen neuen Geldausgabe-Standort. Sowohl dort als auch in Dorf-Hervest geht es darum, den Automatenbetrieb abseits von Wohnbebauung sicher zu stellen. Grundsätzlich sind bei der Umsetzung solcher Projekte perspektivisch auch Kooperationen denkbar.

Im Bottroper Stadtteil Grafenwald wird die Filiale zum 1. April dieses Jahres auf SB-Betrieb umgewidmet. In Hervest-Dorsten ist die Bargeldversorgung  durch die SB-Filiale im Harsewinkel gewährleistet. Grund für diese neue Struktur ist jeweils das veränderte Nutzungsverhalten: Immer häufiger werden Bankgeschäfte per Telefon über die Vereinte plus und die Banking-App durchgeführt. Zudem wird die hohe Beratungsqualität in den Regionalmarktzentren in Dorsten, Kirchhellen sowie Bottrop sehr geschätzt. Auch die ortsunabhängige Betreuung und Beratung per Telefon und Chat durch die Vereinte plus nutzen viele Mitglieder, Kundinnen und Kunden montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr.

Für die Region engagiert sich das Genossenschaftsinstitut darüber hinaus im kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich. Insbesondere die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bildet den Schwerpunkt des mittlerweile auf rund 350.000 Euro gewachsenen Spenden- und Sponsoringetats.

Kundenanzahl am 31.12.2023 69.917 über 69.000 (31.12.2022)
Mitgliederanzahl 35.329 34.480 (31.12.2022)
Gesamtkundenvolumen 4,08 Mrd. Euro + 4,91 %
Finanzierungen an Mitglieder und Kunden 1,7  Mrd. Euro + 4,06 %
Bilanzssumme 2,01 Mrd. Euro + 1,3 %
Filialen 14  
Mitarbeitende 281 davon 19 Auszubildende